Amateurfilm-Radio - Recht wenige Zuhörer, oder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amateurfilm-Radio - Recht wenige Zuhörer, oder?

      Hi Leute. Ich finde es irgentwie komsich, dass beim AFR, was ja immer Samstags und Sonntags online geht, immer nur um die 10 Zuhörer dabei sind!
      Im Markus Gräfe Forum sind knapp 700 Leute angemeldet, hier sogar über 3000! Und von all diesen Amateurfilmern hören nur 10 Leute zu??????
      Also ich kann mir das einfach nicht vorstellen! Überall wird Werbung gemacht, also mit "Ich wusste ja gar nciht dass es sowas gibt" könnt ihr ja jetzt nicht kommen.
      Klar, es ist unmöglich, dass jetzt auf einmal 3000 Hörer reinschalten, zumal die Höchstgrenze sowieso 50 ist....aber es würde mich schon mal interesieren, warum es nur ein so kleiner Teil ist.
      Interesiert es euch nciht? Ich finde die Leute spielen immer sehr gute Musik und geben sich sehr viel Mühe. Ich selber bin Jeden Samstag in Jumpys Sendung mit Thoms Filmvorstellung dabei (thoms-filmvorstellung.u1u.de)!
      Außerdem gibts jede Menge Comedy von Jumperman und Marco Studio<embed src="http://thomas.v427.ncsrv.de/daten/thomas/afr_jingle.swf" quality="high" bgcolor="#ffffff" width="1" height="1" name="Flashtest" align="middle" allowScriptAccess="sameDomain" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" />

      Ich kapier einfach nicht, warum es aus diesen unzähligen Leuten hier im Amateurfilmbereich nur 10 vors Radio zieht! Klar, es gibt, vorallem Samstags Abends oft etwas besseres zu tun, aber...nya....Könnte mir das evt. mal einer erklären?
      Adobe Production Bundle CS3 - Blender 3D
      Seid nie zufrieden mit dem, was ihr macht! Es geht immer NOCH ein Stückchen besser, und das sollte immer euer Ziel sein. Dennis Rohling
      [IMG:http://wavepictures.bplaced.net/daten/thomas/green_room/web/wave_pictures.jpg]
      /me @ 24 fps - Mein Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Thom 98 ()

    • aaaalso meine stellungnahme dazu:

      1. kann man keinen zu seinem glück zwingen, anbieten kann man viel aber wahrnehmen muss man das angebot nicht (käufermarkt, mehr angebot als nachfrage ;) )... aber das war kleine BWL kunde also nein weiter

      2. meine meinung zu dem ganzen: ich war anfangs auch zuhörer, als es noch klein, familiär, mit ein paar moderatoren, eigener schnukeliger seite usw. aber seit der fusion mit dem AFM ists mir irgendwie unsympatisch geworden, streckenweise gabs immer verbindungsaussetzer, schlechte moderatoren, ich wusste nicht mehr wer moderiert hat und kontaktmöglichkeiten via icq, wie sie vorher auf der eigenen page hatte gabs irgendwie auch nicht. klar ich hätte in den chat gehen können aber ich will nicht gleich nochn fenster auf machen und dann wieder alle auf einem haufen haben... wie gesagt ich find es ist unpersönlich geworden und da kann ich auch auf jeden anderen livestream gehen oder meine eigenen weit über 500 cds durchhören...

      cya felix
    • kurze Antwort, langer Sinn...

      du hat dir doch deine Frage, die meiner Meinung nach, ohne einen wichtigen "Anlass" gestellt wurde...schon selbst beantwortet...

      mfg
      trt

      ps: wünsche dem A-Radio noch viel erfolg...(vieleicht solltet ihr mehr in Marketing investieren)
      Das Gesprochene gerät in Vergessenheit...Das Geschriebene erinnert.
      Dimitri Dementjew
    • Die Antwort hast du dir schon selbst gegeben.
      Samstagabend ist bei mir zumindest die ungünstigste Zeit ever. Bin Vormittags/Mittags rum öfters am PC, aber wenns dann auf den Samstagabend zuläuft hab ich, wie du schon sagst, andere Dinge im Kopf. (<spaß>Und da ich mir dank Thomas Aktion fast nen Herzkasper eingefangen habe, hör ich das Radio eh nimmer ;) </spaß>)
      Naja und Sonntags ist auch so, dass ich abends meist noch was anderes zu tun habe. Sei es Familie oder mit Freunden was unternehmen.

      Ist ja nicht so, dass ich es nie höre, aber wenn ich mir das Radio 5 Minuten anhöre und alles was ich mitbekomme ein Tastaturklappern ist, weil einer der Moderatoren die Musik vergessen hat, bin ich natürlich sofort wieder weg.
      Aber abgesehen davon hör ich mir das Radio gerne an :)
    • Also zu den Aussetztern bzw. Problemen: Die sind sowas von selten und es ist wohl Pech, wenn ihr genau dann einschaltet.

      Ich persönlich finds auch sehr schade. Ich mache mir immer sehr viel Arbeit und sitze zum Teil bis zu 6 Stunden an der Vorbereitung zu meiner Sendung und dann hörts kaum einer. Wenn ich die Boxen aufdreh und zum Fenster raushalte hätte ich mehr Zuhörer.

      Und das ist nicht nur bei mir so. Teilweise ist es wirklich frustrierend, wenn man sich seine wertvolle Zeit nimmt etwas vorzubereiten und sich dann 2 Stunden hinsetzt und versucht ein unterhaltsames Programm zu machen, damit es gerademal ein knappes Dutzend Leute hört.

      Ich bin da auch sehr enttäuscht von der Community. Da machen sich einmal Leute große Mühe und niemanden interessierts. Ich find das ehrlich gesagt undankbar.

      Zur Homepage: Ich muss gestehen, die alte seperate Page gefiel mir auch besser (vorallem wegen den Ladezeiten). Aber auf der Page im AFM findet ihr genau die gleichen Informationen zu ICQ und Sendezeiten, wie auf der alten Page.

      Naja, morgen bin ich wieder auf Sendung. Vielleicht hören ja Ausnahmsweise mal etwas mehr Leute zu.


      PS: Vielleicht gibts ja auch irgendwelche besonderen Anregungen, was wir am Radio besser machen könnten. Vielleicht fehlt euch ja irgendwas.
    • Bei mir ists auch so, das es einfach zu recht ungünstigen Zeiten kommt. Samstag abend ist man ja meist weg, und Sonntag abend kommt häufig was gutes im Fernsehen, weshalb ich nicht unbedingt Lust hab da jetzt den ganzen Abend vorm Rechner zu sitzen. Abgesehen davon gefällt mir, wenn ich dann doch ma Zeit finde einzuschalten, die Musik meist nicht so. Für mich als HipHop Fan, der hier ja so verhasst ist, gibts nicht gerade viel im Programm.

      Naja aber vielleicht wenn ich mal wieder an nem größeren Projekt arbeite, man dann auch ma nen Abend bis 3 Uhr vor After Effects hockt, dann würd ich auch gerne wieder bischen AFR im hintergrund laufen lassen.

      Was haltet ihr denn davon das Programm mal unter der Woche abends laufen zu lassen, nen Versuch ists wert, vielleicht gibts dann mehr Hörer.
    • Aha. Soweit ich das jetzt sehe ist die "schlechte Sendezeite" das größte Problem.
      Man könnte natürlich auch umstellen und unter der Woche senden, es müssten sich nur die Mods dazu bereit erklären!
      @Jumperman: Also am meisten hat mich bist jetzt das beim Marco in der 1000-Credets-Shop gestöhrt, als das mit dem TS nie richtig gefunzt hat. Ansonsten gibts schon mal ein paar Aussetzer, aber ich drücke dann einfach Stop und dann gleich weider Play und es läuft wieder.

      PS: Frage: Sollte ich den Thread auch auf dem Markus Gräfe und dem AFM aufmachen?
      Adobe Production Bundle CS3 - Blender 3D
      Seid nie zufrieden mit dem, was ihr macht! Es geht immer NOCH ein Stückchen besser, und das sollte immer euer Ziel sein. Dennis Rohling
      [IMG:http://wavepictures.bplaced.net/daten/thomas/green_room/web/wave_pictures.jpg]
      /me @ 24 fps - Mein Blog
    • Also ich hab am Anfang ab und zu mal reingehört, aber jetzt eigentlich nicht mehr.
      Meist liegt es an der Musik Richtung, die auch von Moderator zu Moderator völlig unterschiedlich ist, wenn einem mal der Stil gefällt, haut entweder der Mod (es ist hier ja keiner wirklich ausgebildet dazu) ein unstimmiges lied rein oder der danach kommt macht halt sowas.
      Es ist einfach nicht meine Musik und wenn dann nur manchmal...

      Die Frage die ihr euch stellen müsst ist:
      Was unterscheidet euch wesentlich von anderen Radio-Sendern.
      Die sich immer wiederholenden Jingels von Invasion 2 usw. kann ich dann auch irgendwann nicht mehr hören.

      Was dann auch noch dazu kommt ist wirklich die schlechte Sendezeit wie hier viele schon sagten. Samstag ist halt so ein "Weggehtag". Entweder man geht mit der Freundin aus, geht mit Freunden was drinken oder sonst was. Da hab ich persönlich keine Lust vorm PC zu hocken und Radio zu hören.

      Ich wünsche euch wirklich den erfolg...

      EDIT:
      Ihr habt euch ja jetzt wieder vom AFM getrennt, was ich ehrlich gesagt schlechter finde.
      Noch ein Forum etc. mehr...
      [IMG:http://www.ok-pictures.de/gfx/banner468x60.gif]
      oliverkrause.com
      Das Leben ist wie ein Film - hoffentlich mit einem guten Drehbuch
    • Also ich sag jetzt auch mal was:
      Magicman hat recht: Wir sind nicht ausgebildet. Ich versuche zwar durchaus die Lieder so zu wählen, dass sie nacheinander passen, jedoch achte ich nicht auf meinen "Vorsender". So kommt es dann halt auch, dass ich das gleiche Lied spiele wie er oder sonst was.
      Zu den Störungen: Kann man nichts machen, ist bei anderen Radiosendern auch so. Nicht so oft, ja, aber ist da auch so.
    • Da ich ja selber auch schon ein paar Jahre Radio mache, und auch Sender mit aufgebaut habe, kann ich da - glaube ich - ein bisschen was zu sagen.

      Wenn es etwas neues gibt, ein neues Radio an den Start geht, ist die Resonanz immer erstmal groß.
      Schwächer wird es, wenn es zur Gewohnheit übergeht.
      Dazu dann noch die große Sendervielfalt die es mittlerweile im Netz gibt.
      Da heisst es, sich täglich neu zu erfinden, wenn man mitmischen will.

      Durch den "Slogan" 'von Amateurfilmer für Amateurfilmer' schliesst man schon von vornherein alle anderen aus, die sich damit nicht verbandelt fühlen.

      Immer die gleichen 3 Spots/Audiotrailer zu senden, wirkt in dem Moment dann auch sehr schwach.
      Da heisst es, es muss mehr Material her, um es abwechslungsreicher zu gestalten.
      Ein Jingle lässt sich nicht so oft 'abnutzungsfrei' anhören, wie ein Musikstück.
      Einigt Euch drauf, pro Stunde nur einen Audiotrailer zu spielen, immer einen anderen (sowas kann man vorab planen), und bastelt vielleicht mal unabhängig vom eigentlichen Filmemacher selbst etwas aus vorhandenem Material, um den einen oder anderen Film zu bewerben.
      Hat ähnliche Auzswirkungen, wie diverse Specials mit Reportagen etc, es ist Abwechslung.

      Die Einschränkung auf das WE hat einen entschiedenden Nachteil, der ja auch schon genannt wurde: Gerade Samstags gehen viele weg, auf die Glitsch, da ist Radio nicht so wichtig.
      Seltsamerweise sind in meinen 6 Jahren Laufzeit die Wochentage meist 'erfolgreicher', da dann viele eben nur zu Hause bleiben, eher als am WE.
      Ja, ich weiss um die Kohle, die GVL und GEMA verlangen, aber es geht hier ja um Ursachensuche oder so...

      Dann noch kurz zum brechen von Musikstilen und Lied-Wiederholungen...
      Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, und man lernt mit der Zeit, was man machen kann, und was nicht.
      Einen Musikstil kann man aber, wenn man drauf achtet, beibehalten, oder 'schonend' wechseln. Daß ein Opernstück nur bedingt zu HipHop passt, sollte einleuchten (nur ein Beispiel).
      Und Rock - Pop - Rock - Pop wirkt unstetiger als ein paar Rocklieder hintereinander und dann die Poplieder.
      Wiederholte Lieder in der drauffolgenden Sendung gibt es in der Tat auch bei grossen Sendern, auch die "OnAir"-Sender. Sowas passiert, zumal nicht jeder jede Sendung mitbekommt.

      Übrigens... hohe Hörerzahlen sind nicht alles. :o)

      Zu guter Letzt nich wegen den Störungen, bzw Streamabbrüchen: Die Ausrede, daß es bei anderen Sendern auch passiert, zählt nicht. Denn, Ihr wollt es doch besser machen, oder nicht?
      Ursachen kann man suchen und beseitigen, und das manchmal einfacher als man denkt.
      Ich hatte schonmal versucht, ein wenig zur Hand zu gehen, bzw Vorschläge zu machen, was die Ursache sein könnte, was aber natürlich 1. mangels "Authorität" meinerseits dort und andererseits mangels genauer Kenntnis der ganzen Umstände schwerlich ist.
      Aber ich würde empfehlen nach den Ursachen ausdauernd zu suchen.
      Geiz ist geil... und die Rechnung dafür kommt dann später.
    • Ich würde auch andere Sendezeiten begrüßen, da ich gerade am Wochenende noch am ehesten abends meine Freundin sehe, aber genau da das Programm gespielt wird.

      Unter der Woche fände ich es interessanter, da arbeite ich meist am Abend mit AFX an irgendwelchen Sachen und höre gerne Hintergrundmusik. Da ich kein Radio besitze, ist für mich das AFR sogar der einzige Sender, den ich höre.
      Robert Niessner - Produktionsleitung / Licht / Postproduktion
      LOOM - 8020 Graz - Austria
      JENSEITS Doppel-DVD jetzt bestellen - Soundtrack bestellen
      Aktuelles Projekt "Tartarus"
    • Ich wollte nochmal auf die Sache mit den gleichen Liedern zu sprechen kommen.
      Flori hat ja mal seine Playliste online gestellt - weit über 1000 Lieder, oder? Warns nicht sogar 3000...weiß nicht mehr.
      Jedenfals währe es doch ne Möglichkeit, eine Playliste zu nuztzen.
      Der erste der Samstag sendet is ja MarcoStudio. Er könnte aus der Liste mit den tausenden Lieder in seiner Sendung z.B. Lied Nummer 1 bis...mhh...20 oder so Spielen. Als nächstes ist Wuss0 drann. Er spielt dann 21 bis ca. 40 oder so. Danch kommt der Jumpi, er spielt dann weiter in der Playliste.
      Man könnte die Playliste VORHER schon so anlegen, dass es mit den Lieder passt - so wird auch verhindert, dass kein Lied 2 Mal kommt, weil man ja vorher schon schauen kann.
      Und bei so vielen Liedern kann man dann auch mal 4 Wochenenden (bzw. andere Sendetage) durchhalten, bevor es wieder von vorne anfängt.

      Denkt da mal drüber nach... Specials und Jingels kann man so auch schon planen, sodass es passt und nicht landweilig wird.
      Adobe Production Bundle CS3 - Blender 3D
      Seid nie zufrieden mit dem, was ihr macht! Es geht immer NOCH ein Stückchen besser, und das sollte immer euer Ziel sein. Dennis Rohling
      [IMG:http://wavepictures.bplaced.net/daten/thomas/green_room/web/wave_pictures.jpg]
      /me @ 24 fps - Mein Blog
    • Also ich fänds end genial, wenn es das auch als Podcast geben würde!
      Dann könnte ich die in ruhe aufm Klo hören (WLan und PSP machts möglich!) und falls es mir gefällt die auch auf meinen Stick kopieren.

      Also, ist nur ein Vorschlag!


      Moe :winke:
    • Also ich kann nur sagen, ich höre eh kaum Radio. Und wenn, dann sicher nicht vor dem PC. Wenn ich wirklich was hören möchte vor dem >Composter<, dann lege ich mir meine CD ein und gut.

      Aber Radio wie gesagt seltenst.... und wenn dann halt nicht aus meinem elektronischen Zauberkasten.

      Zu Jumperman: Ich kann den Frust verstehen und nachvollziehen... viel Arbeit für nichts (oder halt zu wenig). Das ist ein Schicksal, das viel "Künstler" trifft. Also entweder machst Du es auch Leidenschaft, oder weil es Geld dafür gibt. Da die Sache wohl eher nicht bezahlt wird, muss eine Menge Leidenschaft dahinter stecken. Dann sind aber auch die Zuhörerzahlen egal. Aber mache es nicht, nur um anderen eine Freude zu machen, da wird nichts draus.... Denn Undank ist der Welt Lohn.

      Dennoch viel Erfog euch, auch wenn ich kein Zuhörer bin, und auch nicht werden werde.

      Gruß, KAHL-chen
      Action Unit - the art of special effects

      ---Jetzt mit eigener Betriebsfeuerwehr für Brandschutz, Regen und wet down ---
    • podcasts sind offline radiosenunden, man kann sie sich ziehen und dann anhören... jedoch ist das ganze bei einem musik sender eine rechtliche geschichte, da man auf diese art und weise lieder downloadet, was nicht legal ist!

      podcasts machen nur bei bestimmten themen, wo halt nur gesprochen oder selbstgeschriebener musik sinn.

      podcast heißt das system, weil es in erster linie durch den apple iPod ins leben gerufen wurde.

      cya felix
    • Das mit dem Podcast finde ich auch nicht so toll, da dann die Zuhörerzahlen noch weiter sinken würden.

      Unter der Woche senden mag ja schön und gut sein, aber denkt dran: Ich bin zwar der jüngste Moderator im Team, aber außer Flori und Jumperman gehen die anderen soweit ich weiß noch alle zur Schule. Und da viele wohl auch nicht um 3-4 Uhr vor dem Ding sitzen würde es wieder auf Abend fallen! Und unter der Woche habe ich abends einfach keine Zeit eine Sendung zu machen.

      @Thom: So etwas ähnliches war schon ein mal geplant, aber es funktioniert noch nicht so ganz.
    • Ich hab als es neu war mal ein wenig reingehört. Gründe warum ich so gut wie nie zuhöre gibt es eigentlich zwei. Grund Nummer ein ist, dass ich fast nie Zuhause bin. Ob unter der Woche oder am Wochenende, ich hab immer was zu tun, bin weg zu Proben, Freunden was weiß ich was alles. Grund Nummer Zwei ist wohl die Musik. In den meisten Fällen, wo ich dann mal reingeschaltet hab, lief halt nicht gerade so mein Musikgeschmack und da schalte ich natürlich wieder aus. Ich fände es cool, wenn ihr nur Filmmusik senden würdet (was ja gewissermaßen auch passend währe). Kenne nämlich keinen Sender, der das sonst tut. Da würde ich auf jeden Fall bedeutend öfter reinhören.

      Also viel Glück mit eurem Projekt. An dieser Stelle sei auf jeden Fall ein großes Lob ausgesprochen für euer großes Engangement in dieser Sache. Ihr opfert viel von eurer Freizeit dafür und deshalb: RESPEKT!
      "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."
    • @hobby Freak: streamingsoundtracks.com
      Außerdem brauchst du ja nur Jumpermans Sendung hören, der sendet größtenteils Soundtracks!

      Naja, ich finde nicht, dass das so toll wäre!
      1. Würden sich die Stücke noch öfter wiederholen, da nicht jeder 100 verschiedene Soundtracks zu Haus hat.
      2. Filmmusik gefällt nicht jedem.