Angepinnt Wichtig, Wichtig, Wichtig...!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wichtig, Wichtig, Wichtig...!!!

      Liebe Freunde des Films, der Action und der SFX,

      Über die hier bereits bekannten Änderungen hinaus wurden in einer Neufassung des Waffengesetzes Neuerungen eingeführt, die für euch SEHR wichtig sind.

      Und zwar geht es um verbotene Gegenstände...

      Im neuen Gesetz wurden die Regelungen für die USVB (Unkonventionelle Spreng- und BrandVorrichtungen) verschärft.

      War es bisher so, dass nur Molotowcoctails verboten waren, so wurde die Definition erweitert, auf alle Gegenstände, bei denen leicht entflammbare Stoffe so verteil und entzündet werden, dass schlagartig ein Brand entstehen kann. Auch und grade in verbindung, und unter verwendung explosionsbefährlicher Stoffe.

      Das Gesetz sieht eine Strafe von 6 Monaten bis 5 Jahre vor. Blaue Augen gibt es also nicht mehr.... Es geht gleich richtig zur Sache. Eine Vorstrafe dieser Art ist defakto ein schwerwiegendes Hindernis für das ganze Leben.

      Verboten ist übrigens nicht nur die Verwendung... Allein der Besitz, sowie die Herstellung, der Handel, und die Erstellung von Bauanleitungen ssind ab jetzt Straftatbewährt.

      Und ja, selbst Pyrotechniker benötigen jetzt eine Ausnahmegenehmigung vom BKA (Bundes Kriminal Amt), um Effekte dieser Art machen zu dürfen, und benötigen eine wirklich gute Begründung dafür.

      -> Ergo sind in Zukunft selbst Beiträge, die Feuerdarstellungen mit Lycopodium und ähnlichem enthalten, verboten. Denn das Gesetz und die damit verbundene Strafe bezieht sich auch auf Hinweise zum Bau dieser USVB´s.

      Weiteres bleibt abzuwarten. Detail werde ich posten, sobald sie als sichere Erkenntnis vorliegen.

      Gruß, Sebastian

      PS: Bitte keine heißen Spekulationen über mögliche Ausnahmen für den Hobbyfilmer oder darüber, wie man dieses Gesetz umgehen kann. Es bringt nichts... Es bleibt nur zu haffen, dass der Gesetzgeber ein Einsehen hat.
    • Zu den (geänderten) Gesetzestexten:

      "Bundesministerium der Justiz" schrieb:


      § 2 Grundsätze des Umgangs mit Waffen oder Munition, Waffenliste

      (3) Der Umgang mit Waffen oder Munition, die in der Anlage 2 Abschnitt 1 zu diesem Gesetz genannt sind, ist verboten.


      das war bisher auch so. Was die Anlage 2 Abschnitt 1 besagt, steht hier:

      "Bundesministerium der Justiz" schrieb:



      Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4)
      Waffenliste:
      Abschnitt 1:
      Verbotene Waffen
      Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:

      1.3.4
      Gegenstände, bei denen leicht entflammbare Stoffe so verteilt und entzündet werden, dass schlagartig ein Brand entstehen kann;


      Soweit ist auch nichts neues. Damit sind eigentlich Molotowcoctails und Flammenwerfer gemeint. Theoretisch sogar pneumatisch betriebene Geräte, wie z.B. Lycowerfer.
      Bisher hat es halt keinen so wirklich interessiert. Das ändert sich nun drastisch.

      Ergänzt wird 1.3.4 nun durch die Wörter:

      "Bundesministerium der Justiz" schrieb:


      oder in denen unter Verwendung explosionsgefährlicher oder explosionsfähiger Stoffe eine eine Explosion ausgelöst werden kann.


      Damit ist dem Gesetz eine deutlich größere Handhabe gegeben, leider. Aber noch ist nicht alles verlohren.... wir machen uns schlau und aktualisieren diesen Beitrag, sobal es neues gibt.




      Quelle: Bundesministerium der Justiz
    • "Burning" schrieb:

      Aber T1-Zeugs kann ich immer noch (als 18Jähriger und mit Anmeldung beim O-Amt) benutzen?


      Ja, kannst Du. Es gibt auch fertige feuerfallprojektoren, die irrsinniger Weise erlaugt sind. Nur selber basteln ist nicht mehr.

      Ich bin übrigens grade am nachforschen... Eigentlich wären Lycoeffekte dann schon vor der Neuerung verboten gewesen. Es wurde aber immer tolleriert... Vieleicht gilt Lyco auch nicht als leicht entzündlicher Stoff sondern nur jene, die nach Gefahrstoffrecht entsprechend gelistet sind. Dann dürfte es pneumatisch wieder legal sein, pyrotechnisch aber nicht.

      *Säufz...* Mal sehen was die nächsten Tage noch bringen. Ich bleibe am Ball.
    • Nach der EG-Richtlinie 1999/45/EG zählt Lyco nicht zu leicht entzündlichen Stoffen, diese sind nämlich wie folgt klassifiziert:

      d) leichtentzündlich:
      − Stoffe und Zubereitungen, die sich bei Umgebungstemperatur an
      der Luft ohne Energiezufuhr erhitzen und schließlich entzünden
      können, oder
      − feste Stoffe und Zubereitungen, die sich durch kurzzeitige Einwir-
      kung einer Zündquelle leicht entzünden und nach deren Entfer-
      nung weiterbrennen oder weiterglimmen können, oder
      − flüssige Stoffe oder Zubereitungen mit einem sehr niedrigen
      Flammpunkt oder
      − Stoffe und Zubereitungen, die bei Berührung mit Wasser oder
      feuchter Luft hochentzündliche Gase in gefährlicher Menge ent-
      wickeln;


      Da ist jetzt nur die Frage, ob das dann auch für das Waffengesetz zählt. Sollte meiner Meinung nach aber schon, weil die EG-Richtlinien verbindlich sind. Was mich stört, ist allerdings, dass im Gesetzestext "leicht entflammbar" steht und nicht leicht entzündlich, keine Ahnung, ob das dann nochmal einen Unterschied macht.

      Edit: Hab jetzt mal ne Weile gegoogelt, aber nichts richtig aufschlussreiches gefunden. Die Bezeichnung "leicht entflammbar" wird irgendwie nur in Bezug auf Baustoffe verwendet und nicht für Chemikalien oder ähnliche Stoffe. Das Waffengesetz ist das einzige, wo ich den Begriff in diesem Zusammenhang gefunden habe. Vielleicht kennt sich da ja irgendjemand aus oder findet was genaues, das wäre gut.
      Es gibt drei Dinge, denen ein Mensch in seinem Leben gerne zuschaut:
      Erstens: Fließendem Wasser
      Zweitens: Einem lodernden Feuer
      Drittens und am liebsten: Anderen beim Arbeiten!
      -Charlie Brown
    • Dieses Gesetz gilt immer und überall...!!! Hat wie alle Gesetze...

      Außerdem sind verbotene Gegenstände allein im Besitz verboten. An welcher Stelle man sie besitzt, interessiert wirklich keinen.


      -> Kleiner Nachtrag zu der Sache: Ich hatte mich mit dem BKA in Verbindung gesetzt. Resultate gibt es derzeit keine.... Ersteinmal scheint es verboten. Wissen tun die das anscheinend aber auch noch nicht.
      Die entgültige Beantwortung der Frage könnte sich ein paar Tage hin ziehen.

      Gruß...
    • Wo steht das???
      Lyco ist ein Stoff, der aus den Samen des Lycopodium-Clavatum besteht.
      Der Besitz ist noch nicht verboten.
      Verboten KÖNNTE es hingegen sein, einen Gegenstand dasaus zu bauen, der das Lyco fein verteilt und entzündet, damit ein Feuer(ball) entsteht.

      Gruß,
    • Hallo liebe Leutz...

      Es ist so weit. Das BKA (Bundes Kriminal- Amt) hat eine "Stellungnahme" zu der Thematik abgegeben.

      bka.de/profil/faq/waffenrecht/av_usbv.pdf

      Demnach ist ersteinmal ALLES, wo schlagartig Feuer raus kommt VERBOTEN !!!
      So weit ich BISHER mitbekommen habe, ist die Definition extra so weit gefasst, um eben alle Vorrichtungen mit einzubeziehen.... Also auch Lyco.

      Explizit ist es auch verboten Bauanleitungen, Herstellungs- und Verwendungsanleitungen zu veröffentlichen.

      Damit steht also fest:

      Dieser Themenbereich ist damit bis auf Weiteres hier im Forum vollständig UNTERSAGT! Dennis wird da wohl auch keine Ausnahmen dulden oder sich über dieses Gesetz hinweg setzen.

      Auch wenn vielen Amateurfilmern jetzt plötzlich viele Hilfsmittel wegfallen... haltet euch dran. Es ist schon strafbar, Filme zu zeigen, in denen diese Vorrichtungen verwendet werden.
      -> Außer: Man hat eine Ausnahmegenehmigung vom BKA.

      Gruß, Sebastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SebastianK ()

    • Ich hab ein Video, wo genau der Effekt gezeigt wird.

      Muss ich jetzt versuchen dieses Video aus den Tiefen des Internets zu löschen? Oder ist das nicht schlimm, weil das Video aufgenommen wurde als dieses Gesetz so noch nicht da war?
      o
      L_
      OL
      This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.
    • Genau genommen müsstest Du es löschen, weil das Gesetz JETZT besteht und Dein Video auch JETZT zu sehen ist (so der vorsichtige Rat eines Juristen)

      Blöder Vergleich, aber die Fahne mit dem Harkenkreuz darfst Du ja auch nicht an Deinem Auto Spazieren fahren, nur weil sie vor dem Verbot der öffentlichen zur Schaustellung hergestellt wurde... Du verstehst?!

      Besten Gruß