Software zur gewerblichen Nutzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Software zur gewerblichen Nutzung

      Hallo Forum,
      mein erstes Posting hier, dabei lese ich schon seit Monaten still mit.
      Heute brauche ich einen Tipp, vielleicht finde ich den ja hier.
      Ich bin selber gerade etwas aufgeregt, denn wie es scheint bin ich nur ganz knapp einer dicken Copyright Verletzung entgangen, dabei wollte ich doch nur alles richtig machen....

      Also, ich möchte Vorträge/Seminare von mir filmen und die dann nach bearbeiten.
      Blenden und Übergänge einfügen, Intro erstellen usw.
      Dazu habe ich mir vor Monaten Magix Video deluxe 17 gekauft.
      Das hatte ich extra früher gekauft um mich frühzeitig in das Programm einzuarbeiten, was auch gut geklappt hat.

      Jetzt ist langsam der Zeitpunkt gekommen wo ich die ersten richtigen Vorträge aufnehmen will und mich dann auch selbstständig machen möchte, um diese Videovorträge verkaufen zu können.

      Nun lese ich zufällig(!), dass die Nutzung der Software nur für den privaten Gebrauch ist! Dabei hatte ich mir ja extra eine kommerzielle Software für meinen Zweck gekauft. Aha, kommerziell bedeutet in diesem Fall anscheinend nur, dass die Software was kostet, regelt aber nicht die Verwendung des erstellten Materials :( .
      Wie die Sachlage genau ist, werde ich hoffentlich morgen vom Magix Support erfahren.

      Da ich ein ungutes Gefühl habe, hier meine Frage an euch.
      Welche Software würdet ihr empfehlen wenn man die Videos später gewerblich verkaufen möchte?

      Ich dachte, kauf eine gute Software und nimm kein opensource dann kannst du damit alles machen, hast ja für bezahlt....
      Es ist echt kompliziert mit den ganzen Rechten die man ja nicht verletzen darf, auch wenn man nicht mal weiß das man es tut.

      Hier ist doch sicher der ein oder andere, der auch eigene Videos verkauft und nicht nur just 4 fun für youtube erstellt, oder?
      Womit bearbeitet ihr eure Videos ?

      Falls ihr noch weitere Tipps habt wo man aufpassen muss wenn man was gewerblich anbietet, dann gerne her damit :)

      Viele Grüße vom,
      Regenbogen
    • Die verwendete Software ist beim Videoschnitt egal. Interessant wird es eigentlich erst beim finalen Rendern. Manche Codecs sind da etwas seltsam, was ihre Weiterverwendung angeht.
      Deswegen wahrscheinlich die Magix-Einschränkung.

      Aber kurz oder lang wirst du mit Magix sowieso nicht mehr glücklich sein.
      Welche Software dann kommt, ist ein Frage von Try and error.
      Ich benutze seit Jahren Sonys Vegas. Andere schwören auf Premiere, andere wiederum werden nur mit mit Edius glücklich.
    • Hallo,
      danke schon mal für euer feedback!

      Die Antwort vom Magix Support steht noch aus, ich denke das die mir ein upgrade auf ihr Video Pro X empfehlen werden. Mal schauen...

      Manche Codecs sind da etwas seltsam, was ihre Weiterverwendung angeht.

      Das ist interessant, weil für den Einsteiger völlig unbekannt.
      Ist es so, dass bei Software die für den gewerblichen Gebrauch freigegeben ist, diese Codexgebühren schon entrichtet wurden?



      Aber kurz oder lang wirst du mit Magix sowieso nicht mehr glücklich sein.

      Naja im Grunde kann die Software alles (und noch viel mehr) als ich für meine Vorträge je brauche werde. Ich nehme meine Vorträge in einer Greenbox auf, wichtig ist mir also das keying damit ich je nach Thema ein anderes Studio habe. Ansonsten noch so ein paar Standard Sachen wie die Blenden und Bauchbinden sowie Bilder und Videos die auf einer virtuellen Videowand im Hintergrund Videos abspielen.
      Also vom Videoschnitt her betrachtet alles eher Einsteiger Geschichten.
      Mein Fachwissen liegt ja bei den Vorträgen und nicht im Bereich der Videobearbeitung von daher muss die Software leicht zu bedienen sein.

      LG
      Regenbogen