After Effekts oder Combustion oder anderes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ist schwierig zu sagen.. ich hab mit after effects angefangen und arbeite mittlerweile mit combustion... but not only... mh wie sind deine kenntnisse im umgang mit composetingprogrammen?

      hab den vergleichsbericht von DARTH MAUL gefunden - wenn es der ist was du meinst.
      schau dir den mal an...

      slashcam.de/artikel/Reviews/di…be-After-Effects-6-5.html

      mfg, Flo
      verschwunden in phantasien kilometer weit...
    • Comustion ist extrem komplex und unübersichtlich.

      After Effects aht eine sehr gute und übersichtliche Struktur.
      Durch das verweben von unterschuedlichen Komposits/Timelines kann
      man sehr einfach gute Effekte erstellen.


      Color Correction
      Combustion extrem gut vielfälltige Möglichkeiten. Da holste auf einer Nachtaufnahme Details raus, die Du vorher nicht gesehen hast. Separates korrigieren von Farben, Kontrast,... in den dunklen ODER mittleren ODER hellen Bildbereichen. Absolute Spitze. Aber komplex.

      After Effects nutz ein Fremd Plug in. Hmm. is ok kommt aber nicht wirklich an Combustion ran.

      Key (Stanzen/Blue Box/...)
      Combustion hat einen Spitzen Keyer (discreet Keyer) After Effects bietet viele Plugs. Naja, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

      ----------------

      Wenn Du ein einfaches Programm sucht solltest Du bei After Effects einsteigen. Brauchst Du hauptsächlich Color Correction und Keyer kommst Du an discreets Combustion NOCH nicht vorbei.

      Ach so, das Partikel System von Combustion ist ein TRAUM!
    • Wie schon öfter im Forum angeklunge bin ich ein After Effects hasser...aus vielerlei Gründen...unter anderem dessn UNÜBERSICHTLICHKEIT....insbesondere beim Editieren von Kurven. Eigentlich wäre mein Rat #1 Shake...aber das muß ich in Grenzen halten, da die letzte Version nur noch für Linux und Mac zu haben ist. Die Linux Version ist indikutabel (Sound unterstützung, kein avi/quicktime etc etc) und dafür zu teuer. Für die Mac Version braucht man...nun ja....nen Mac *schauder* :D

      Digital Fusion sieht für version 5 sehr Vielversprechend aus. Combustion ist aber sicherlich auch ne Gute Wahl. Das dominante Gebiet von After FX sind eindeutig Motion Graphics und Texteffekte....wenn du eher VFX machen willst würde ich zu Combustion raten.

      Gruß,
      Thorsten
    • Combustion ist definitiv die bessere Compositing-Software. Wohl das Beste, was es gibt. Es hat den besseren Workflow, den besseren Tracker...etc aaaaaaaabeeeeeerrrrr

      - AFX ist einfach vielmehr verbreitet
      - es gibt viel mehr Tutorials
      - es gibt vielmehr deutschsprachige Foren, bei denen man mal eine Frage zu AFX stellen kann (bei C. gibt es im ganzen deutschsprachigen Raum kein Einziges; im Englischsprachigen 2-3)
      - unzählige Plugins
      - einzigartiges Zusammenspiel mit den eig. Programmen Premiere, Encore, Audition, Photoshop
      - es ist in Englisch (User Guide/Hilfe gib´s auch in Deutsch)
      - ich befürchte, dass C. irgendwann "schlapp macht" + man dann auf´s falsche Pferd gesetzt hat.....

      Gruss
      Uwe
    • Linux ist besser als Windows ;-)) Hehe ...
      ich find Combustion auch gut. Ausschlaggebend war für mich zu Zeiten von After Effects 6.5, daß es eine gebrauchte 5.5er Pro Version nicht günstig bei eBay und Konsorten gab. Dafür waren immer noch rund 700-1000 Euro zu löhnen ... und fürs Hobby ... zuviel! Und zu dieser Zeit gab es Combustion 2.1 (Vorgänger der aktuellen 3er) für 100-250 Euro gebraucht bei eBay. Und das nenn ich dann mal wirklich Preisleistungsverhältnis. Zumal Motion Tracking etc. dort einfach integriert ist, und nicht wie bei After Effects noch extra für die Pro Version bezahlt werden musste.
      - Frankie
      and linux said: you don't exist, go away
    • Im Endeffekt ist es doch pupsegal, wer hier mit welchem Programm schon welche Erfahrungen gemacht hat. Du SELBER musst mit dem Programm zurecht kommen. Da es so scheint, als hättest du dich bisher mit keinem der beiden Programme auseinandergesetzt, solltest du dir vielleicht erst einmal Testversionen beider Programme besorgen, um zu sehen, welche Oberfläche und welcher Workflow dir eher zusagt.
      Wenn du eines der beiden Programme perfekt beherrschst, spielt es keine Rolle, WELCHES der beiden du verwendest - hauptsache du kommst damit zurecht, gute Ergebnisse lassen sich sicherlich mit beiden erzielen und ich kenne ebenso viele Leute die AfterFX wie Combustion verwenden, der eine schwört eben auf diese Funktionen, der andere hat lieber diese Art timelines, usw...
      Zudem muss man sagen, dass in der Version 6.5 von AFX mittlerweile keylight dazugepackt wurde, das ist wohl einer der derzeit besten Keyer auf dem Markt, den man in vorigen Versionen noch dazukaufen musste für gute Keyingergebnisse.
    • :lol:
      wenn man Programme nach den Presets betrachtet dann braucht es keine guten Artist mehr..*lach*
      Möge die Macht der Presets mit Euch sein..*lach*

      Am besten...??? *lach* was ist am BESTEN??????
      Viele Presets oder User die mit der Software umgehen können.
      Na denne mal viel Spaß bei der Suche..

      Gruß 3DBandit
      "Nichts ist beständiger als der Wandel"
    • Einer der Adobe Evangelists hat ganz trefflich geschrieben: "As the music isn't in the piano, creativity isn't in the box with the software". In meiner Branche heißt es eher: "Know your tools", am Ende kannst du nämlich mit allem alles machen.

      Wie auch immer: Wenn man sich viel mit verschiedenen Programmen auseinandersetzt, kommt man auch schnell an ihre Grenzen. After Effects ist da so ein Fall, ich würde aber jedem widersprechen, der behauptet, es sei unübersichtlich. Ich denke, dass man sich gerade in AE sehr schnell hineinarbeiten kann - besser als in combustion, auf jeden Fall.

      Ehrlich gesagt bin ich aber ein Verteter des After Effects-combustion-Bündels. After Effects zum Weichklopfen, Combustion zum Sauberschmirgeln.

      Der Vorteil von Combustion ist, dass du nahezu jedes After Effects-Plugin ebenfalls nutzen kannst. Insofern kann ich eigentlich nur Combustion empfehlen, gerade, wenn du ohnehin neu einsteigst.

      After Effects hat dann aber gerade durch seine Scripting-Funktionalität ("Expressions", JavaScripts zur Automatisierung) enorme Vorteile - und die angesprochenen Presets sind gar nicht mal so dumm, wie sie scheinen. Man kann sehr viel damit erreichen.

      Wenn du Rotoscoping nutzen willst, also Nachbearbeitung von Hand, Masken und Painting, gibt es sicherlich bessere Lösungen als AE, als simple Hausgebrauchssoftware - schau einfach, was günstiger ist. Am Ende nimmt es sich nichts.

      Kauf Combustion. :lol:
    • "Flosn" schrieb:

      najo... ich find combustion hat einen verdammt koolen keyer! da kann ae nicht mithalten


      Das ist schlichtweg falsch und zeugt eigentlich nur davon, dass du dich mit dem AE-Keyerpaket noch nicht näher befasst hast. Das Tracking funktioniert in der 6.5 übrigens besser denn je, da ist combustion nicht wirklich vorher in der Ziellinie.

      "3DBandit" schrieb:

      Am besten...??? *lach* was ist am BESTEN??????
      Viele Presets oder User die mit der Software umgehen können.

      Da hast du leider Recht: Je größer die community, desto höher die Wahrscheinlichkeit, brauchbare Hilfe zu bekommen.
    • "sunside" schrieb:

      "Flosn" schrieb:

      najo... ich find combustion hat einen verdammt koolen keyer! da kann ae nicht mithalten


      Das ist schlichtweg falsch und zeugt eigentlich nur davon, dass du dich mit dem AE-Keyerpaket noch nicht näher befasst hast. Das Tracking funktioniert in der 6.5 übrigens besser denn je, da ist combustion nicht wirklich vorher in der Ziellinie.

      warum falsch??? wenn du einen einwandfreien saubern und "richtigen" bluescreen oder greenscreen hast ist das in keinem program ein problem... aber mit selbstgemachten blue/green-screens hab ich mit combustion die bessere erfahrung gemacht... auch beim keyen von himmelpartien die nicht strahlend blau sind.

      welches program für was am besten ist ist immer eine streitfrage... welches auto ist besser? der eine fährt mit honda besser der andere mit nem trabi... :D
      es giebt unterschiede aber ich denke die sind dann sehr speziel von der anwendung abhängig.

      aber wie schon vorhin gesagt: jedem das seine...
      ich arbeit mit combustion und after effects - je nachdem was für ein job anliegt.

      mfg, Flo[/b]
      verschwunden in phantasien kilometer weit...
    • ...sorry! das war der falsche button :D
      aber ich denke ihr wisst was zu wem gehört...

      "sunside" schrieb:


      Das ist schlichtweg falsch und zeugt eigentlich nur davon, dass du dich mit dem AE-Keyerpaket noch nicht näher befasst hast. Das Tracking funktioniert in der 6.5 übrigens besser denn je, da ist combustion nicht wirklich vorher in der Ziellinie.


      der rest mit warum falsch ist von mir!

      sorry!, mfg, flo
      verschwunden in phantasien kilometer weit...
    • AE Keyer schlechter als der combustion keyer ?

      schlichtweg richtig....da geht es auch nicht um geschmack...ist einfach so ;p

      gleiches gilt für den tracker...

      Beides ist in combustion die technologie aus discreet´s großen systemen (z.b. smoke, inferno etc). Und die sind AE schlichtweg überlegen...und ich zumindest habe mich mit AE´s Tracker und Keyern beschäftigt denn ich hab es unterrichtet. Bezüglich dem Keylight-Keyer der ja immer so gern vorgeschoben wird...er ist nicht schlecht...in meine augen aber immer noch unterlegen...und zudem nur im Production Bundle (mittlerweile Pro version) erhältlich und somit erheblich teurer..

      Gruß,
      Thorsten
    • "instinct-vfx" schrieb:

      Beides ist in combustion die technologie aus discreet´s großen systemen (z.b. smoke, inferno etc).


      Ich glaubs nicht! Die Technologie aus discreet's großen Systemen ist der simpelste Keyer, den du dir vorstellen kannst. An dem Ding ist aber auch gar nichts besonderes - kannst Discreet ja mal selbst fragen, wenn du es nicht glaubst. Der einzige Unterschied, den ich dir zugestehe ist der, dass du bei AE manchmal mehr Klicks brauchst. Welchen semiprofessionellen Benutzer stört das denn bitte?

      Nein, also ernsthaft: Mit dieser Einschätzung liegt ihr falsch.