Astronaut nimmt Helm ab - und dann???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Astronaut nimmt Helm ab - und dann???

      So,
      heute stell ich mal ne Frage, die mich schon seit Jahren juckt. Ich brauchs für keinen Film, aber mich würds interessieren, und vor kurzem hab ich wieder nen Film gesehen, wo sowas ähnliches vorkam.

      Also: Was passiert mit einem Astronauen, der im Weltall den Helm abnimmt? Also "im Freien".

      In vielen Filman hab ich schon die verschiedensten Sachen gesehen, die ich hier mal aufzähle:
      - Durch den Unterdruck bläht sich der Körper des Menschen auf, bis er platzt.
      - Durch den plötzlichen Temperaturfall gefriert der komplette Körper, inklusive Lunge, in wenigen Sekunden ein.
      - Durch das Vakuum wird die gesamte Luft im Körper durch die Körperöffnungen gesaugt und man stirbt an Sauerstoffmangel.
      - Wegen dem Druckunterschied beginnt das Blut zu kochen um man verkocht regelrecht.
      - Es passiert nichts. Wenn man die Luft anhält kann man genau so lange überleben, wie unter Wasser.

      Es gibt bestimmt noch mehr und man wird die Frage wohl erst mit 100%iger Sicherheit beantworten können, wenn es geschehen ist.
      Aber mich würde trotzdem gerne interessieren, was ihr glaubt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jumperman ()

    • Ich würd meinen, dass beides auftritt. Die Frage haben wir letztens mal im Physikunterricht gehabt und da hats der Lehrer aber auch nicht 100% gewusst. Aber wahrscheinlich platzt du, bevor das Blut zum Kochen anfangen kann, da im Körper ja der gleiche Druck wie in der Luft herrscht. Und das ist, wie man weiß ja nicht sehr wenig!

      Mich beschäftigt nur immer die Frage: Was passiert, wenn man im Weltall einatmen will (jetzt mal abgesehen von Druck, usw.) Es gibt dort ja keine Luft, also ... ja, das ist eben meine Frage!
    • Erstmal wird sämstliche Lust aus deiner Lunge gesaugt (besser gesagt gepresst), sobald du den Mund öffnest.
      Sobald die Luft raus ist, kannst du normal einatmen.
      Ist aber nicht zu empfehlen, da deine Lunge gefriert und zuschillt, weil sich die Lungenbläschen durch den fehlenden Gegendruch ausdehnen.

      Schleimhäute, wie in der Nase, Augen oder im Mund/Rachenraum würden wegen des fehlenden Druckes wahrscheinlich sofort reissen.
      Durch die fehlende Isolierschicht im WEltall (Luft etc) würde wahrscheinlich die Haut sofort gefrieren, und durch den Körperinnendruck würde dann der Körper platzen.
      Schon alleine dadurch, dass das Blut beginnt zu kochen.
      Aber tod sein dürftest du ziemlich schnell, durch das Kochen des Blutes wäre ein Hirnschlag die Folge.
      [url]http://www.destination-ultima.de.vu[/url]
    • Ich bin mir wegen der oberen Optionen nicht ganz sicher, aber das letzte kann auf keinen Fall passieren, da dein Körper ja nicht so dicht ist wie ein Raumanzug, die Luft würde also durch die Haut nach außen "gesaugt" werden.
      Ich hab auch mal irgendwo gelesen, dass man - sollte man jemals in so eine Situation kommen ;) - besser vorher tief ein- und dann wieder *aus*atmen sollte um möglichst lange zu überleben.
      "I am a prostitute robot from the future."
      - Manny Bianco, Black Books

      [url]http://www.lpg-suhlgrube.de[/url]
    • 1. Der menschliche Körper hat einen nach außen wirkenden Druck von etwa 1 Athmosphäre, der verhindert das man von dem Druck der umgebenden Luft (auch 1 Athmosphäre) zusammengedrückt wird. Fällt der Außendruck weg, ist das unangenehm... allerdings explodiert man dann nicht... der menschliche Körper ist recht stabil. Was aber passieren würde: empfindliche Stellen würden reissen, den Augen würds eher schlecht bekommen, Adern dicht unter Haut und Schleimhäuten platzen...

      2. Todesursache wären Embolien, wie bei einem Taucher der zu schnell aufsteigt: Aufgrund des plötzlich nachlassenden Drucks lösen sich im Blut gelöste Gase (Stickstoff in der Hauptsache)... da geht viel Gewebe kaputt, die Lunge ist sofort hin, Gehirn usw ebenso... als erstes alles was feine Blutgefässe besitzt.

      3. Da kein Luft als Medium drumrum ist, verliert man nicht ganz so schnell seine Körperwärme. Ein Problem wäre allerdings der Bereich mit direkter Sonnenbestrahlung: Da kriegt man volle Breitseite was ab.... da herrschen schnell mal locker über 100 Grad, plus UV Strahlung en masse.. aua...

      Ich denk im Endeffekt wär das extrem schmerzhaft und unangenehm, aber optisch nicht ganz so späktakulär wie in den meisten Filmen...
      Erst wenn die letzte LAN-Party verboten, der letzte Server heruntergefahren, der letzte Rechner zerstört und das letzte Gewaltspiel indiziert wurde, werdet Ihr erkennen, daß man seine Kinder doch erziehen muß...
    • ich möchte auch noch was zu diesem thema sagen...
      es ist sicher möglich dass das blut, anfängt zu "kochen" und das der körper bei fehlender "schutzhülle" (Raumanzug) implodiert...
      aber ihr dürft eins nicht ausser acht lassen....das mit der kälte ist schon wichtig aber ihr habt die kosmischen strahlen im weltraum vergessen!!!

      dort gibt es strahlen, jeglicher art und stärke...und wenn diese aggresiven strahlen ungehindert den körper treffen....sind viele von ihnen, sofort tödlich...schwächere verursachen schlimmste verbrennungen...

      übrigens....als der erste mensch, ein russe..(name entfallen)..einen weltraumspaziergang machte...blähte sich sein raumanzug auf...er hatte mühe sich zu bewegen...fast hat er es nicht mehr in die sojus-station geschafft...grund dafür war, ein loch..in der größe der spitze einer nadel...

      TRT
      Das Gesprochene gerät in Vergessenheit...Das Geschriebene erinnert.
      Dimitri Dementjew
    • "kosmische Strahlung" ... äh ja, die gibts, aber das ist ne art "Hintergrundrauschen"... und in der Situation wohl das geringste Problem. auf Lange Zeit gesehen kann die zwar Krebs auslösen, aber genügend Strahlung um einen Menschen sofort zu töten gibts da nicht...
      Erst wenn die letzte LAN-Party verboten, der letzte Server heruntergefahren, der letzte Rechner zerstört und das letzte Gewaltspiel indiziert wurde, werdet Ihr erkennen, daß man seine Kinder doch erziehen muß...
    • "marcostudio" schrieb:

      In welchen Filmen zeigen sie denn schon, einen Astronauten, der sich den Helm abnimmt! :D
      Vielleicht in "Die dümmsten Astronauten der Welt/des Weltraums"


      mir fällt da ganz spontan mission to mars ein, da gefriert der typ übrigens. allerdings muss man ja nicht freiwillig in die situation kommen... oder fragst du beim thema "wie sehen schussverletzungen aus?" auch danach, ob sich derjenige selbst erschießt und dass er dann doch ziemlich doof sein muss, wenn er das macht?

      bei mission to mars nimmt er wirklich freiwillig den helm ab, damit seine frau ihn nicht rettet , da sie dabei ihren treibstoff verbraucht und dann beide sterben.
    • Es gibt dann noch so Filme, die man nicht allzu ernst nehmen sollte.

      Beispielsweise "Per Anhalter durch die Galaxis". Da werde auch zwei aus nem Raumschiff geworfen und überleben 30 Sekunden mit normaler Kleidung im All, bis sie zufällig in nem anderen Raumschiff landen.
      Oder der Zeichentrickfilm TitanAE. Da müssen auch welche ohne Raumanzug aus nem Raumschiff springen, weil die Frotscheibe am brechen is. "Halt die Luft an!!!" war der letzte Satz, dann sind sie gesprungen um auf nem anderen Schiff zu landen :lol: